Bürgermeister

Joachim Förster tritt zum 01.03.2018 die Nachfolge von Karl Rühl an.

Im ersten Wahlgang erreichte er bei insgesamt 1 Bewerberin und 4 Bewerbern mit 53,87 % der Stimmen die erforderliche Mehrheit.

tl_files/GemeindeNussloch/bilder/Mitteilungen/Nachfolge_von_KRuehl.jpg

(Foto: Fotostudio Schuster)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Sonntag, dem 3. Dezember 2017, hatten Sie bei der Bürgermeisterwahl die Möglichkeit sich zwischen einer Kandidatin und vier Kandidaten zu entscheiden. 51,3 % der 8.929 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.

Sie haben bereits im 1. Wahlgang mit 53,91 % der Stimmen und damit mit der erforderlichen Mehrheit Herrn Joachim Förster ab 01. März 2018 zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Nußloch gewählt und ihm mit diesem Wahlergebnis auch einen großartigen Vertrauensvorschuss erteilt.

Am Wahlabend haben sich in der Festhalle sehr viele interessierte Bürgerinnen und Bürger eingefunden, um die Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke live mit zu verfolgen. Ab 18:27 Uhr konnte das Ergebnis des ersten Wahlbezirks auf die Leinwand projiziert werden, um 18:53 Uhr stand das Endergebnis fest. Herr Förster hatte in 12 von 14 Wahlbezirken teilweise sogar deutlich mehr als 50 % der abgegebenen Stimmen für sich gewinnen können.

An dieser Stelle sei neben allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern nochmals ausdrücklich der Bewerberin und den vier Bewerbern gedankt, Letzteren für den fairen Umgang miteinander und dafür, dass sie sich den Bürgerinnen und Bürgern zur Wahl gestellt haben. Es war sicherlich für alle eine zeitintensive und belastende Wahlkampfzeit, für alle sicherlich auch ein großer Erfahrungswert. Dass diese Wahl auf Ihr, also das der Wählerinnen und Wähler, großes Interesse gestoßen ist, hat sich bereits bei der öffentlichen Kandidatenvorstellung am 21.11.2017 in der Olympiahalle durch Ihren überwältigenden Besuch gezeigt. Durch diese Veranstaltung hatten Sie nochmals die Möglichkeit Ihre Entscheidung reifen zu lassen, wem Sie die Geschicke der Gemeinde Nußloch in den nächsten acht Jahren anvertrauen wollen. Über eine größere Wahlbeteiligung hätte ich mich dennoch sehr gefreut.

Die Bewerberin und die Bewerber waren mit ihren Familien ebenfalls in der Festhalle und haben mit Spannung die Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke verfolgt. Sehr frühzeitig hat sich hierbei eine Tendenz abgezeichnet, dass die Entscheidung bereits im 1. Wahlgang fallen könnte. Freude und Enttäuschung liegen oftmals nahe beieinander, an diesem Abend gab es vier Bewerber, die ihr gestecktes Ziel nicht erreichen konnten und einen Bewerber, dem nach dem feststehenden Wahlergebnis die Freudentränen im Gesicht standen.

In den Reigen der zahlreichen Gratulanten reihten sich auch insbesondere für die Sprengelgemeinden Herr Oberbürgermeister Elkemann (Wiesloch) und der Sprengelvorsitzende Dr. Eger (St. Leon-Rot) mit ein. Aber auch die alte Wirkungsstätte von Herrn Förster, die Stadtverwaltung Walldorf, war durch den 1. Beigeordneten Steinmann und weitere ehemaligen Kolleginnen und Kollegen vertreten.

Für den Gemeinderat und die Bürgerinnen und Bürger gratulierte Bürgermeister Rühl Herrn Förster sowie dessen Frau, Tochter und Familie. Diesen Glückwünschen schloss sich ebenfalls der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Herr Leypold, an. Auch der künftige Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen, seine Dankesworte an die Anwesenden zu richten. Hierbei zeigte er sich ebenfalls überrascht, dass die Wahl bereits im 1. Wahlgang entschieden wurde.

Von der SG Nußloch wurde Herrn Förster ein Nussbaum durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Schneider überreicht und die Sängereinheit hat ihn durch Grußworte des 1. Vorsitzenden Uwe Ebner und dem „Badner Lied“ beglückwünscht. 

Wünschen wir bereits heute Herrn Förster ab dem 01. März 2018 eine gute, eine erfolgreiche und eine glückliche Zeit für sich und für die Gemeinde im Amt des Bürgermeisters.

Karl Rühl, Bürgermeister

Zurück