Jubiläum: Gemeinde Nußloch

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Text 3
Text 1
Text 3
Text 3
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH

Hauptbereich

2016 – Nußlochs Jubiläumsjahr

„Nußloch feiert – feiern Sie mit!“ Dieser Slogan war ab dem Frühjahr auf den Bannern an Nußlochs Ortseingängen zu lesen und wies auf die 1250-Jahrfeierlichkeiten Nußlochs im Jahr 2016 hin.
Diese begannen bereits am Sonntag, dem 10. Januar 2016, mit einem Neujahrsempfang in der Festhalle. Bei dieser Auftaktveranstaltung warf Arnim Töpel seinen ganz eigenen Blick auf die zurückliegenden Jahre und Jahrhunderte Nußlocher Geschichte. Er begeisterte das Publikum in der voll besetzten Festhalle mit einer ausgewogenen Mischung aus Mundartvorträgen, Einlagen am Klavier und heiteren Anekdoten. Dabei maß er der Sprache, und im Besonderen dem Dialekt, eine enorme Bedeutung zu.
Diesem guten Start ins Jubiläumsjahr folgte am Sonntag, dem 10. April 2016, der Tag der offenen Tür des Rathauses und der Gemeindebücherei. Dabei präsentierten die Mitarbeiterinnen und die Mitarbeiter der Verwaltung ihre Tätigkeiten, es wurden aktuelle Projekte vorgestellt, Mitglieder des Gemeinderates standen zur Diskussion bereit und Bürgermeister Rühl gewährte einen Einblick in sein Arbeitszimmer.
Vier Wochen später am Samstag, dem 07. Mai 2016, wurde mit einem Festabend und geladenen Gästen das 1250-jährige Bestehen Nußlochs in der Festhalle gefeiert. Die offizielle Festansprache hielt der Erste Landesbeamte Joachim Bauer. Dieser folgten zwei Diskussionsrunden mit Vertretern des Gemeinderats, der Kirchen, der Schulen, des Sports, der Kultur, des Gewerbes und der Feuerwehr.
Anlässlich des Internationalen Sportfestes vom 19. bis 23. Mai 2016 waren Nußlochs Partnerstädte zu Gast. Aufgrund des Jubiläumsjahres hatte man es eigens von 2015 auf 2016 verschoben, sodass auch unsere Partnergemeinden Andernos-les-Bains (Frankreich), Nagyatád (Ungarn), Segorbe (Spanien) und das mit Andernos-les-Bains verbundene Largs (Schottland) mit Nußloch im Rahmen des Jubiläumsjahres feiern konnten. Gewinner war am Ende der Gastgeber Nußloch, was bei einem Grillabend auf dem Gelände des MSC und einer anschließenden Party im Feuerwehrhaus gefeiert wurde. Für Sonntag, den 22. Mai 2016, hatte man Stadtführungen in Heidelberg organisiert, ehe am 23. Mai die Heimreise anstand.
Am Sonntag, dem 12. Juni 2016, veranstaltete der Musikverein Feuerwehrkapelle 1875 e.V. gemeinsam mit der Stadtkapelle Wiesloch ein Jubiläumsdoppelkonzert in der Olympiahalle.
Am Jubiläumswochenende vom 01. bis 04. Juli 2016 mit einem großen Festzelt auf der Sinsheimer Straße sowie dem Lindenplatz erreichten die Jubiläumsfeierlichkeiten ihren Höhepunkt. So begann das viertägige Spektakel im Herzen Nußlochs mit der Cocktail-Nacht der Freiwilligen Feuerwehr Nußloch, die 2016 ihr 125-jähriges Jubiläum feierte, und der Band Radspitz. Diesem Einstieg folgte am 02. Juli 2016 unter Leitung von Uwe Ebner die „Nußloch musiziert und singt“ sowie im Anschluss der Übertragung des EM-Viertelfinalspiels Deutschland vs. Italien, einem wahren Krimi mit Happy End für die Deutschen. Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, dem am frühen Nachmittag der Festumzug durch Nußlochs Straßen folgte. Im Festzelt erwartete die Besucher Musik der Musikschule Südliche Bergstraße und dem Musikverein Feuerwehrkapelle mit ihrem Gemeinschaftsprojekt. Am Abend übernahmen dann die „Mondspritzer“ das musikalische Kommando. Der letzte Tag des Festwochenendes am 04. Juli 2016 begann mit einem Seniorennachmittag, dem sich zum großen Finale der „Nußlocher Abend“ anschloss. Krönender Abschluss dieser viertägigen Feierlichkeiten war ein großes Feuerwerk über Nußloch, das die nächsten erfolgreichen, heiteren und geselligen 1250 Jahre unserer Heimatgemeinde einläuten sollte.