Kurz gesagt: Gemeinde Nußloch

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Text 3
Text 1
Text 3
Text 3
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH

Hauptbereich

Kurz gesagt ...

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Nußloch und aus Maisbach,

der Haushalt der Gemeinde Nußloch für das Jahr 2019 ist in der letzten Sitzung des Gemeinderats eingebracht worden. Mit einem Zitat habe ich den diesjährigen Haushalt versucht zusammenzufassen:

„Jeder erwartet vom Staat Sparsamkeit im Allgemeinen und Großzügigkeit im Besonderen.“ (Zitat des langjährigen britischen Außenministers und Premierministers Anthony Eden)

Die hohe Rücklage, die wir in den letzten Jahren erwirtschaftet haben, ist für viele Anlass, dem neuen Bürgermeister Einiges an Wünschen zu präsentieren. Gleichzeitig ist aber auch bekannt, dass wir viele Sanierungsmaßnahmen in den nächsten Jahren dringend angehen müssen, sodass weiterhin eine sparsame Politik gefahren werden muss, bei der aber gleichzeitig auch den Bürgern und Vereinen Nußlochs die Großzügigkeit gegeben werden soll, um sich auch weiterhin in unserer Gemeinde wohl fühlen zu können. Es gilt die Sparsamkeit an den Tag zu legen, die notwendig ist, bei der aber gleichzeitig auch neue Werte geschaffen werden, durch die Nußloch weiter an Attraktivität gewinnt.

Im Verwaltungshaushalt ist es uns unter dieser Prämisse gelungen einen ausgeglichenen Haushalt zu präsentieren. Aufgrund vieler Maßnahmen, die in der Vergangenheit immer wieder geschoben wurden, ist dies im Vermögenshaushalt nicht möglich. Gerade im Bereich der Straßen und der Abwasserbeseitigung werden die kommenden Jahre eine gehörige Summe unserer Rücklagen auffressen. Aber auch die Olympiahalle soll endlich fertig gestellt werden und der Abschluss des Umbaus und Erweiterungsbaus im Kleinkind- und Kindergartenbereich steht an. Bei vielen Maßnahmen trifft nun auch meine Mahnung als ehemaliger Kämmerer bei den diversen Jahresrechnungen zu. Die nicht durchgeführten Projekte der Vergangenheit führen nicht zu einer Verbesserung, sondern nur zu einer Verschiebung der Haushaltsausgaben.

Aber es geht voran und das ist gut so. Wir sind auf dem richtigen Weg, das ist meine feste Überzeugung. Gemeinderat und Bürgermeister sind gewählt worden, um nach sorgsamer Abwägung der Fakten zum Wohle der Gemeinde die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aus meiner Sicht ist uns das an bemerkenswert vielen Stellen und in bemerkenswerter Einmütigkeit gelungen. Und deshalb auch an dieser Stelle nochmals meinen Dank an den Gemeinderat und die Mitbürger, dass sie mir in meinen ersten Monaten als neuer Bürgermeister immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind und wir schon viele Projekte gemeinsam auf den Weg bringen konnten.

Ihr

Joachim Förster
Bürgermeister