Neuigkeiten: Gemeinde Nußloch

Neuigkeiten: Gemeinde Nußloch

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Text 3
Text 3
Text 3
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH
HERZLICH WILLKOMMEN
IN NUßLOCH

Hauptbereich

Nußlocher Kerwe 2020 abgesagt!

Autor: Thomas Krastel
Artikel vom 30.06.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger aus Nußloch und Maisbach,

wie Sie sicherlich bereits aus der Presse erfahren haben, wurden von der Landesregierung in Baden-Württemberg zur Eindämmung der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmenden bis zum 31. Oktober 2020 untersagt.

Leider ist hierdurch auch die beliebte Nußlocher Kerwe, die in diesem Jahr vom 12. bis 14. September geplant war, betroffen und muss daher schweren Herzens abgesagt werden.

Gemeinsam mit der Nußlocher Jugend im Rahmen der Jugendbeteiligung, der Verwaltung, den Vereinen und dem Gemeinderat wird jedoch derzeit über eine Alternative zur Kerwe 2020 im Jahr 2021 nachgedacht. Hierfür könnte das sog. „BerKfest“, das dieses Jahr im Juni geplant und wegen Corona ausfallen musste, dienen.

Die Detailplanungen hierfür sollen zeitnah beginnen.

Auch das Ferienprogramm 2020 abgesagt!

Liebe Mädels und Jungs,

nun steht es also fest. Euer beliebtes Ferienprogramm und das Kinderfest müssen dieses Jahr eine Pause einlegen. Das ist sehr schade, jedoch zu eurem eigenen Schutz nötig. Wir versprechen, sofern möglich, nächstes Jahr wieder mit den Vereinen und allen Helferinnen und Helfern ein ganz besonderes Ferienprogramm für euch zu organisieren. Und darauf freuen wir uns sehr.

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und den noch immer geltenden Abstands- und Hygienevorschriften haben wir uns nun entschlossen, dieses Jahr kein Ferienprogramm und kein Kinderfest anzubieten. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die Fürsorge Ihren Kindern gegenüber sowie der Schutz der teilnehmenden Betreuerinnen und Betreuer steht jedoch bei uns an erster Stelle.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund.    

Joachim Förster
Bürgermeister